Archiv der Kategorie: iPad

Kleiner Leitfaden für den Kauf eines iPad’s

Unknown-5

Das iPad.

Wofür? Für wen? Im Grunde für jeden. Das iPad ist bedienbar von jung bis alt. Jeder Mensch ist rein theoretisch in der Lage eines zu bedienen. Sogar manch Tier hat Freude ein iPad als Spielzeug zu nutzen.Das Gerät kann den heimischen Computer fast ersetzen. Man kann im Netz surfen. Videos schauen / drehen / schneiden, Bilder, Online Banking, Navigation, uvm. Steve Jobs sprach auf einer älteren Keynote gar von „Post-PC“ Ära. Durch die intuitive Bedienung ist das iOS im Gegensatz zum Android OS bzw. Windows noch einfacher, übersichtlicher und virenunafälliger. Gerade für ältere Menschen oder nicht unbedingt die Computeraffinen unter uns, die nur das ein oder andere nachschauen möchten ohne sich mit Anleitungen oder komplizierten Oberflächen auseinanderzusetzen ist dies eine Bereicherung.

Doch was meine ich mit „fast“. Es gibt eben viele Dinge die nicht möglich sind:

  • Drucken auf einen herkömmlichen Drucker (welcher nicht AirPrint zertifiziert ist)
  • Erweiterung des Internen Speichers oder diversen anderen Komponnenten.
  • Plugins Installation für das betrachten spezieller Webseiten
  • Installation von Apps außerhalb des App-Stores
  • Musiksharing bzw. das übertragen von Musik ohne iTunes
  • Ein Dokumentebrowser mit dem ich meine Daten, Ordner usw. verwalten kann.

Die Liste ist nicht vollständig und könnte um viele weitere Punkte erweitert werden. Klar kann man viele Lücken durch sogennannte Erweiterungen bzw. Zubehör stopfen. Eingreifend muss dazu gesagt werden, dass das Gerät zur Zeit auch garnicht gedacht ist den Computer zu 100% ersetzen sondern viel mehr ihn sinnvoll zu ergänzen.

Im beruflichen Alltag, erfreut es die Menschen immer mehr lieber so ein Gerät für unterwegs zu haben um beispielsweise die Mail- / Kalenderfunktion oder auch als Nachschlagemedium zu nutzen. So kann man sich entweder das Schleppen vom Laptop sparen oder eben mobil ohne viel Balast von einem Geschäftspartner zum anderen flitzen. Mittlerweile ist das iOS auch gut in Firmennetzwerken (Exchange Server) zu integrieren. Auch wenn manch EDV-Abteilungen das Zittern bekommen.

Welches Modell ist empfehlenswert? Diese Frage ist sehr abhängig von den eigenen Bedürfnissen und der Größe des Geldbeutels. Da wir Menschen nicht wissen was in der Zukunft passieren wird könnte ein iPad mit einem kleinen Speicher heute ausreichen aber morgen zu wenig sein. Hierbei sei gesagt: Nimm immer den größten internen Speicher da dieser später nicht erweitert werden kann. Ob jetzt ein Modell mit 3G/LTE spielt in erster Linie erst dann eine Rolle wenn das Gerät sehr häufig auf Reisen geht bzw. auch unterwegs genutzt werden muss.

Ob iPad Air oder Mini hängt eher vom persönlichen Geschmack und der Handhabung ab, d.h. möchte man es ins Handtäschen oder ist man bereit es in den Aktenkoffer zu packen. Soll es auch in einer Hand gehalten werden können oder dürfen auch beide Hände zum Einsatz kommen dafür mit größerem Bildschirm. Daher ist Größe und Form jedem selber überlassen.