Archiv der Kategorie: Microsoft Office

Microsoft Office 2011, 2016 und El Capitan MacOSX 10.11 ? *Update*

Office-2016-1 index

Wie einige Nutzer aus unserem Kundenkreis und auch in der Netzwelt berichten gibt es derzeit Probleme zwischen dem jüngsten Mac Betriebssystem El Capitan (10.11) und Microsoft Office 2011 bzw. Office 2016. Es wird von Abstürzen der Programme berichtet oder der fehlerhaften Funktion zwischen Outlook und Exchange.

Microsoft hat zwar kürzlich Softwareupdates verteilt, allerdings für Sicherheitslücken und anderen Fehlerbeseitigungen. Der redmonder Konzern arbeitet zur Zeit mit Apple an dem Thema, man will mit dem Release vom Betriebssystem Update 10.11.1 jene Unstimmigkeiten beheben. Insofern wäre der Rat nicht sofort auf El Capitan zu springen falls nocht nicht getan. Gerade in einer produktiven Umgebung …

*Update*

Apple hat am 21.10.2015 das El Capitan OSX 10.11.1 Update veröffentlicht. Office 2016 soll nun problemlos laufen. Es wurden noch weitere Bugfixes gemacht und einige kleine Zusatzfunktionen hinzugefügt. Nutzer wird das Update unbedingt geraten.

Microsoft Office 365 oder Office 2016?

Office-2016-1 office-365-offline-nutzen_bd4e8696

Microsoft hat kürzlich seine neue Office Suite in der Version 2016 veröffentlicht. Wie seit Jahren und trotz bereits kostenlos erhältlichen Alternativen auf dem Markt ist es nach wie vor ein Platzhirsch auf dem Segment. Doch lohnt sich ein Update von einer Vorversion?

Es gibt genaugenommen zwei Modellversionen, zum einen das Office 365 (hier wird die Business Version beschrieben) in diversen Abomodellen, d.h. man mietet die Software. Alternativ kauft man die klassische Paketversion als Einmalinvestitionen.

Beides hat seine Vor- und Nachteile.

Office 365 Vorteile:

  • Geräte und Betriebssystem unabhängig, theoretisch überall und weltweit auf einem Gerät mit Browser und vorhandenem Internet bedienbar.
  • Daten liegen dezentral, d.h. cloud speicherung macht das Tragen und mitführen von Daten überflüssig.
  • Ab der Office 365 Business Version ist ebenfalls eine lokale Installation auf dem Rechner  möglich.
  • Ressourcenschonend und höhere Flexibilität.
  • Stets aktuelle Software mit allen Features

Office 365 Nachteile:

  • Internet ist voraussetzung, speziell bei der Browserbasierten Anwendung.
  • Software nur nutzbar wenn bezahlt wird. Da man ja mietet
  • Um mit der Software immer aktuell zu bleiben ist es auch notwendig die Hardware hierfür bereitzuhalten, wobei an dieser Stelle Microsoft „humaner“ ist als manch andere Hersteller.
  • Die regelmäßigen Fixkosten für das Abo.

Office 2016 Paketversion Vor- und Nachteile:

  • Man kauft sich ein Paket hat die Seriennummer und kann es theoretisch für „immer“ nutzen ohne Folgekosten.
  • Man hat hier einen etwas höheren Anschaffungswert.
  • Jedoch gibt es bis auf Patches und kleineren Updates immer die selbe Software und erfahrungsgemäß machen die Hersteller auch da irgendwann dicht.
  • So arbeitet man mit einer nicht aktuellen Software oder eben sicher an Dokumenten in denen evtl. viel Arbeit steckt.

Fazit: Kaufen Sie sich die Software nach Ihrem Bedarf, heißt sind Sie viel unterwegs und müssem wirklich Features wie Skydrive, Sharepoints oder eben jene Teamwork Funktionen nutzen wäre tatsächlich das Office 365 Business eine Überlegung wert. Wenn Sie aber nur das Nötigste benötigen und kein Freund von regelmäßigen Fixkosten sind bzw. auch nicht immer das Neuste haben müssen so wäre evtl. die Paketlösung eine Variante.

Microsoft Outlook 2011: Datenbank lässt sich nicht neuerstellen (Fehler -17997)

  • Datenbank kaputt?
  • Du kannst Outlook nicht starten?
  • Das Datenbankdienstprogramm öffnet sich aber jegliche Option bringt nichts?
  • Time Machine Backup Wiederherstellung hilft auch nichts?

Bevor du jetzt weitere Schritte unternimmst. Sicher deinen „Microsoft-Benutzerdaten“ Ordner, dieser ist:

Volume/Benutzer/DEINBENUTZERNAME/Microsoft-Benutzerdaten

Du musst das gesamte Microsoft Office 2011 Paket deinstallieren. Ein hilfreiches Tool hierbei ist „AppCleaner„. Nachdem du die Software nicht mehr auf dem Rechner hast installierst du das Paket neu von der DVD oder Image Version. Wichtig ist das du die Version 14.0.0 hast oder allerhöchstens die Version 14.1. (Bei der Version 14.0.0 machst du das Update auf Version 14.1. aka Service Pack 1). Danach startest du Outlook 2011 und erstellst die Datenbank einfach neu.

Fertig.