Microsoft Entourage bzw. Outlook oder lieber Apple Mail?

index index

Oft kommt die Frage nach dem „sinnvollstem“ Mailprogramm auf, viele Apple Anwender wollen wissen welches Mailprogramm sinnvoll ist oder ob man von dem bisher benutztem wechseln sollte?

Nun eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Apple’s hauseigene Mailprogramm brilliert durch eine relativ einfache Handhabung, läuft i. d. R. grundsolide und stört nicht durch unmengen an Buttons und Optionen in den Menüs. Eben Applelike. Mittlerweile intergiert sich Apple Mail auch in Exchange Serverstrukturen (z. B. von Microsoft) nahtlos ein. Jedoch, historisch bedingt, nicht immer 100 %, teilweise fehlen Funktionen die man aus Outlook kennt (Öffentliche Ordner, Zugriffsrechteeinstellungen von Mail-Benutzern, usw.). Je nach erscheinen neuer Betriebssystemupdates (Bsp. 10.8, 10.9, … ) tauchen immer wieder Bugs in der Synchronisation auf. Was jedoch nutzen des Mailempfangs über IMAP oder POP anbelangt ist das Programm relativ schnell und unproblematisch.

Entourage oder Outlook für den Mac sind eigentlich ein Kapitel für sich. Wer vom PC auf den Mac wechselt und bisher Outlook genutzt hat sei das Proramm zumindest für den Anfang zu empfehlen. Es beherbergt sehr viele Funktionen aber nicht unbedingt welche die man unbedingt braucht. Als Mac Exot in einer Windows / Exchange Serverumgebung ist ebenso empfehlenswert und schont vielleicht den ein oder anderen Nerv des Administrators. Der Vorteil von OL oder ET ist das z. B. der Kalender oder das Adressbuch in einer Applikation integriert sind jedoch nicht direkt (ohne Exchange) mit dem iPhone, iPad usw. synchronisiert werden können.

Klar gibt es noch weiter zahlreiche Mail-Clients wie Thunderbird aber hier reviewed wurden nur die wichtigsten bzw. die gängigsten.

macnotfall.de empfiehlt jedoch grundsätzlich Apple Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.